Depression Therapie, ganzheitliche Behandlung Heilpraktiker Ahrensburg / Hamburg

Hast Du eine Depression oder eine depressive Verstimmung?

Hier erfährst Du mehr über Depressionen & depressive Verstimmungen und darüber wie ich Dich als Heilpraktikerin in meiner Naturheilpraxis ganzheitlich unterstützen kann.

Katharina Sobotke

Heilpraktikerin

Depression im Alltag erkennen – eine Geschichte

Du wachst morgens auf und kommst kaum aus dem Bett. Alles fühlt sich schwer, sinnlos und traurig an. Obwohl sich die Antriebslosigkeit breit macht, schaffst Du es aufzustehen und zur Arbeit zu fahren. Dir fehlt die Motivation wichtige Themen anzupacken oder zu Ende zu bringen.

Auch auf das Mittagessen mit den Lieblings-Kollegen hast Du keine Lust, denn alles fühlst sich so schwer und sinnlos an. Aber da Du in letzter Zeit schnell ein schlechtes Gewissen bekommst und Dich schuldig fühlst, gehst Du mit und versuchst Interesse vorzutäuschen. Was ist nur mit Dir los? Du fühlst Dich so leer und nichts scheint Dir mehr Spaß zu bringen. Der Arbeitstag zieht sich in die Länge. Dir fällt ein, dass Du noch zum Sport verabredet bist aber dafür fehlt Dir die Kraft. Du sagst ab und fühlst Dich schuldig.

Zu Hause angekommen, wartet der Haushalt auf Dich aber Du fühlst Dich so müde und traurig, dass Du direkt ins Bett gehst. Erneut überlegst Du, Dich am nächsten Tag krank zu melden, weil es einfach nicht mehr geht. Du fängst an zu grübeln, ob Dein Freund/ Deine Freundin es Dir sehr übel nimmt, dass Du schon wieder abgesagt hast. Plötzlich hast Du Angst Deinen Job zu verlieren, Angst Dir dann Deine Wohnung nicht mehr leisten zu können und Angst am Ende völlig allein dazustehen… Irgendwann schläfst Du erschöpft vom Grübeln ein. Morgens um 4 wachst Du auf und grübelst weiter. Um 6 Uhr schläfst Du für eine Stunde wieder ein bis der Wecker klingelt und alles von vorne losgeht.

Findest Du Dich in der Geschichte oder in Teilen von ihr wieder? Dann könnte es sein, dass Du unter einer Depression leidest. Nachfolgend erfährst Du mehr…

Katharina Sobotke, Heilpraktikerin in Ahrensburg (Hamburg) vor Blumen

Trotz Depression: Du bist stärker als Du glaubst & mutiger als Du denkst.

Hi, ich bin Katharina. Schön, dass Du zu mir gefunden hast. Ich freue mich, wenn ich Dich ein Stück auf Deinem Weg begleiten darf.

Seit 2018 bin ich Heilpraktikerin und habe zudem 10 Jahre Berufserfahrung in der pharmazeutischen Industrie. In meiner Naturheilpraxis ist es mein Anspruch Naturheilkunde sinnvoll mit evidenzbasierter Medizin zu verbinden und diese zielgerichtet für Körper und Seele einzusetzen.

Aber genug von mir, denn es geht hier um Dich: Wahrscheinlich bist Du auf der Suche nach Lösungsansätzen oder Informationen auf meine Seite gelangt. Du möchtest also etwas verändern und hast damit einen ersten mutiger Schritt gemacht!

Wagst Du noch einen weiteren?

Beschreibe kurz Dein Anliegen in dem Kontaktformular – ich melde mich dann bei Dir für ein kostenloses und unverbindliches Kennlerngespräch.

Was ist eine Depression?

Hier findest Du eine kurze Zusammenfassung von häufig gestellten Fragen. Du möchtest ohne Umschweife mehr über meine Behandlungsoptionen als Heilpraktikerin erfahren? Hier geht direkt zu meinem Therapie-Ansatz →

Welche Symptome treten bei einer Depression auf?

Eine Depression ist nicht immer leicht auf den ersten Blick zu erkennen, da Empfindungen etwas sehr subjektives sind und es nicht immer leicht fällt, diese zu benennen. Hier einige mögliche Symptome, die bei einer Depression auftreten können: Gedrückte Stimmung,  Niedergeschlagenheit, Interessenverlust, innere Leere, Freudlosigkeit  / Lustlosigkeit, vermehrte Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Traurigkeit / Trauer, Ängste, Gefühl von Sinnlosigkeit, schlechtes Konzentrationsvermögen, Gefühle von Wertlosigkeit und Schuld, Schlafstörungen, verminderter oder vermehrter Appetit,  Selbstverletzungen, übertriebene Zukunftsängste, Suizidgedanken oder -versuche, sexuelle Lustlosigkeit.

Können bei einer Depression auch körperliche Symptome auftreten?

Ja, bei einer Depression können neben den o.g. auch körperliche Symptome auftrete, wie z. B.: Verdauungsprobleme wie Durchfall, Verstopfung oder Schmerzen, körperliche Abgeschlagenheit, Schlafstörungen, Rückenschmerzen, Kopfschmerz, Herzrasen, Atemnot, Sehstörungen, Flimmern vor den Augen, Schwindel, Muskelverspannungen oder Muskelschmerzen

Wie häufig tritt eine Depression auf?

Eine Depression tritt sehr häufig auf: Schätzungen zufolge erkranken ca. 16 – 20 % aller Menschen 1x in ihrem Leben an einer Depression.

Welche Ursachen können für eine Depression verantwortich sein?

Die genauen Ursachen einer Depression sind bis heute nicht vollständig geklärt. Es wird angenommen, dass verschiedene Faktoren die Entstehung einer Depression begünstigen können. Z. B. ein traumatisches Erlebnis, Veranlagung oder ein Ungleichgewicht von Botenstoffen im Gehirn. Jedoch können auch körperliche Ursachen zugrunde liegen. So können im Rahmen verschiedener Krankheiten Depressionen oder Symptome einer Depression auftreten, wie z. B. bei: einer Schilddrüsenunterfunktion, Multiple Sklerose, Diabetes, Schlaganfälle, einer Infektionskrankheit. Doch auch hormonelle Ursachen können einer Depression zu Grunde liegen wie z. B.  Einnahme der „Pille“ oder die hormonelle Umstellung im Rahmen der Wechseljahre.

Warum hast ausgerechnet Du eine Depression / eine depressive Verstimmung?

Fragst Du Dich manches Mal, warum es ausgerechnet Dich getroffen hat? Diese Frage stellen sich viele Betroffene. Die Angst, „nicht richtig zu sein“ oder von anderen als „schwach“ oder „minderwertig“ betrachtet zu werden, ist bei Erkrankten oft groß.

Es ist nicht Deine Schuld, dass Du eine Depression hast. Du bist ein wertvoller Mensch, der eine Krankheit hat, wie tausende andere Menschen auch. Und wenn Du es geschafft hast, bis hierhin zu lesen, beweist Du gerade, dass Du etwas verändern möchtest – das ist ein wichtiger, mutiger Schritt!

Sicher hast Du schon einiges ausprobiert, damit es Dir besser geht. Vielleicht hast Du schon einen Online-Kurs gebucht oder das ein oder andere Buch gelesen – aber es hat sich letztlich nicht viel verändert? Leider gibt es kein Patentrezept, denn jeder Mensch ist anders.

Sei stolz auf Dich, auf all das Wissen, dass Du Dir angeeignet hast und auf die Eigenverantwortung, die Du damit übernommen hast! Vielen geht es wie Dir. DU BIST NICHT ALLEIN.

Vielleicht darf ich Dich auf Deinem Weg eine Weile begleiten?  In meiner Naturheilpraxis in Ahrensburg (bei Hamburg) bin ich gern´ für Dich da!

Mein Therapie-Ansatz: anders. innovativ. modern.

Das Gehirn und der Bauch sind eng miteinander verbunden. Wie eng diese Verbindung tatsächlich ist, ist eine recht neue Erkenntnis, dennoch spiegelt sich vieles von ihr in unserer Alltagssprache wieder: Haben wir „Schiss“ oder ein „gutes Bauchgefühl?“

Über die Darm-Hirn-Achse stehen Kopf und Bauch im permanenten Austausch miteinander. Das spannendste dabei: 80 % der Nervenstränge ziehen vom Darm ins Hirn, nicht andersherum. Aktuell wird erforscht, welchen Einfluss das Mikrobiom (Die Bakterien, die in unserem Darm leben) auf unsere psychische Gesundheit hat. Dabei stehen vor allem einzelne Bakterien-Stämme im Fokus. Letztlich haben die Darmgesundheit und unser Mikrobiom großen Einfluss auf die Verwertung unserer Nahrung und auf die Aufnahme der Nährstoffe.  Auf der anderen Seite benötigen die verschiedenen Bakterienstämme bestimmte Makro- und Mikronährstoffe, um sich in unserem Darm wohlzufühlen – ein untrennbarer Kreislauf.

Du willst es genau wissen? Hier ein paar Beispiele…

In meiner Naturheilpraxis setzten wir den Fokus auf die Ursachenforschung auf der körperlichen Ebene. Jeder ist ein Individuum, daher gibt es zahlreiche Ansätze. Du möchtest dennoch eine Idee bekommen von meiner ganzheitlichen Sichtweise? Nach einer ausführlichen Anamnese und körperlichen Untersuchung könnten mögliche Fragestellungen beispielsweise lauten:

Wie steht es um Deinen Vitamin D Spiegel?

Unser Körper ist in der Lage über Sonneneinstrahlung Vitamin D selbst zu bilden. Es spielt eine wichtige Rolle im Rahmen unseres Calciumhaushaltes. Wenn Du Dich im Winter in Deutschland aufhältst, genügt die Sonneneinstrahlung leider nicht, um Deinen Bedarf zu decken. In Deutschland sind gerade mal 38,4 % der Bevölkerung ausreichend mit Vitamin D versorgt (1) .

Doch nicht nur für den Calciumhaushalt ist das Sonnenvitamin wichtig. Es ist auch beteiligt an der Produktion von Botenstoffen, welche für unsere Stimmung verantwortlich sind. Ebenfalls ist unser Immunsystem auf eine ausreichende Versorgung mit dem Sonnenvitamin angewiesen. Es ist ein fettlösliches Vitamin, d.h. es wird nicht über den Urin ausgeschieden. Daher ist vor der Einnahme die Rücksprache mit einem Arzt / Heilpraktiker und ggf. eine Labordiagnostik ratsam, sowie eine Aufklärung über die wichtigen Co-Faktoren.

Nimmst Du ausreichend B-Vitamine zu Dir?

B-Vitamine sind wasserlöslich und daher nur bedingt vom Körper speicherbar. Der Körper ist somit auf eine regelmäßige Zufuhr über die Nahrung angewiesen. Sie spielen u. a. eine große Rolle bei dem Zellstoffwechsel des Nervensystems. Ein Studie der Victoria University Melbourne (2) legte mit Ihren Ergebnissen nahe, dass ein Vitamin-B-Mangel sich zum Beispiel in depressiven Symptomen äußern könnte.

Besonders kritisch ist die Versorgung mit Vitamin B12 bei vegan lebenden Personen zu betrachten, da B12 nur in tierischen Produkten vorkommt. Doch auch Folat, welches zu großen Teilen in grünem Blattgemüse zu finden ist, stellt die Deutschen vor eine Herausforderung. So werden oftmals nur 200µg statt der empfohlenen 400µg über die tägliche Ernährung zugefügt (3).

Wie viele „Glückshormon-Booster“ nimmst Du täglich zu Dir?

Kann man Glück essen? Zu einem gewissen Teil sicherlich schon.

Z. B. können dunkle Schokolade (Kakaoanteil von über 80 %), Fenchel, Walnüsse, Mandeln, Feigen und Kürbiskerne den Serotonin-Spiegel anheben. Auf den Dopamin-Spiegel hingegen können sich z.B. Bananen, Karotten und Avocado positiv auswirken.

Depression ganzheitlich betrachtet: Dein Heilpraktiker-Termin

Ich nehme mir Zeit & Deine Beschwerden ernst

Ich nehme Deine Beschwerden ernst, höre Dir aufmerksam zu und nehme mir ausreichend Zeit für Dein Anliegen.

Was verrät uns Dein Blut?

Gemeinsam schauen wir uns Deine Laborwerte an und analysieren diese.  Falls Du schon Befunde hast, bringe diese gern mit.

Vitamine & Co.

Wie steht es um Deine Vitaminversorgung? – Wir klären, ob und welche Nahrungsergänzung in Deinem Fall Sinn macht.

Ernährung bei Depression

Ernährungsberatung: Wir besprechen, welchen Einfluss die Ernährung auf Dein Wohlbefinden haben kann und was es zu beachten gibt.

Neurotransmitter & Mikrobiom

Serotonin, Dopamin & Co. : Wie steht es um Deine Botenstoffe? Und wie geht es Deinem Darm? Spezifische Laboranalyse können Auskunft geben.

Pflanzenheilkunde & noch viel mehr…

Selbstverständlich biete ich Dir auch eine phytotherapeutische Begleitung und beantworte all Deine Fragen!

Du bist neugierig geworden und möchtest mich kennen lernen?

Wann bist Du richtig bei mir?

Vielleicht bist Du bereits in psychotherapeutischer Behandlung und suchst weitere Unterstützung? Oder hast bereits einige Psychotherapie-Versuche hinter Dir aber es scheint sich langfristig nichts zu ändern und bist auf der Suche nach einer anderen Therapie-Form? Nach Rücksprache mit Deinem Arzt, bist Du mit einer leichten bis mittelschweren Depression bzw. depressiven Verstimmung in meiner Naturheilpraxis herzlich willkommen.

Grundsätzlich gilt: Wenn Du das Gefühl das Gefühl hast, eine Depression haben zu können, ist Dein (Haus-) Arzt die erste Anlaufstelle! Dies gilt insbesondere dann, wenn Du unter einer schweren Depression (ggf. mit Suizid-Gedanken) leidest. In meiner Naturheilpraxis dreht sich alles um die Ursachenforschung auf der körperlichen Ebene d. h. eine Behandlung bei mir ersetzt keine Psychotherapie.

 

Quellen:

Fotos von freepik – Bildernachweise siehe Impressum

(1) RKI, Journal of Health Nomitoring, 2016 https://www.rki.de/DE/Content/Gesundheitsmonitoring/Gesundheitsberichterstattung/GBEDownloadsJ/FactSheets/JoHM_2016_02_ernaehrung4.pdf?__blob=publicationFile

(2) Victoria University Melbourne, “The effects of Vitamin B in depression” https://vuir.vu.edu.au/32892/1/01052017124229-0001.pdf

(3) Bundesverband für Risikobewertung, Pressemitteilung, 2000: https://www.bfr.bund.de/de/presseinformation/2000/10/versorgung_der_deutschen_bevoelkerung_mit_folsaeure_noch_immer_ungenuegend-885.html

Du hast eine Frage oder möchtest mich kennenlernen?

Fülle hierfür einfach das Kontaktformular aus - ich melde mich bei Dir für ein kostenloses und unverbindliches telefonisches Erstgespräch.

Katharina Sobotke

Heilpraktikerin